• Home
  • /Gesundheitsmanagement

Systematisches Gesundheitsmanagement

Ich bin gelernter Diplom-Kaufmann (FH). Für das Kunden-Management gibt es in der Wirtschaft eine ABC-Analyse, bei der Kunden ihrer vermeintlichen Wichtigkeit nach sortiert werden, um diese anschließend passende (z.B. Vertriebs-)Aufmerksamkeit oder besonderen Service entgegenzubringen.

Bei der Gesundheit müssen zusätzlich kurzfristige und langfristige Auswirkungen bedacht werden. Die Komplexität erhöht sich durch Beziehungen zwischen den verschiedenen gesundheitlichen Themenbereichen. Dennoch erscheint auch hier eine gewisse Priorisierung vorteilhaft. Schauen wir uns an, was der Körper wirklich braucht, so ergibt sich folgende Reihenfolge:

Impulsvortrag auf der GreenLive-Messe Nov. 2014

Kurzfristige Bedürfnisse:
1. Luft
2. Wasser
3. Ernährung
4. Schlaf

Langfristige Bedürfnisse:
– Bewegung
– Entspannung
– soziale Kontakte
Sinn

Zu vermeidende/minimierende Dinge:
– Toxine / Drogen (z.B. in Nahrungsmitteln, Wasser, Luft)
– permanenter Stress
– Übersäuerung (bestimmte Ernährungsstile)
– Elektrosmog, Handy-, Mikrowellenstrahlung

Vielleicht kommt Ihnen manches bekannt vor – aber wie sieht es in der Qualität bzw. Ausprägung der einzelnen Punkte tatsächlich bei Ihnen im Alltag aus? Zudem kam in den letzten Jahren und Jahrzehnten eine Fülle an neuen Erkenntnissen zusammen – regelmäßig ist heute das Gegenteil einer althergebrachten (Lehr-)Meinung Stand der Dinge.

Die obigen Aufzählungen haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern sollen eine erste grobe Orientierung und Übersicht geben. Auch innerhalb der einzelnen Punkte geht es mir im ersten Schritt darum, eine gute Basis zu schaffen, statt sich in Details zu verlieren oder sich gar verrückt zu machen. Der Körper kann mit vielem solange gut umgehen, wie er einen guten Ausgleich hat. Dies lässt sich mit verhältnismäßig wenig Aufwand vor allem präventiv gut erreichen.

Für fast alle o.g. Punkte biete ich Lösungen oder habe gute Kontakte. Einen Schwerpunkt habe ich mir darüber hinaus im Bereich Ernährung und Wasser gesetzt. Es gibt viele Überschneidungen zu weiteren Themen, die ich gerne zu einem anregenden Vortrags- oder Workshop-Erlebnis zusammenstelle.

Gerne können wir uns zusammensetzen, Ihre aktuelle Situation analysieren und Optimierungen umsetzen bzw. Lösungswege erarbeiten.
Ich freue mich, wenn ich Sie weiterbringen kann.


 

P.S.: Sind Handys wirklich …? Ich benutze gern mein Handy, gehe aber etwas anders damit um.
Hierzu sei der folgende Trailer des Films „Thank you for calling“ empfohlen: